Am Donnerstag, den 26. Januar 2017 ab 18.30 Uhr wird der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer dazu als Hauptgast auf dem Podium in der Strandlust Vegesack Platz nehmen. Mit ihrem Landesvorsitzenden Jochen Kopelke wird die Gewerkschaft der Polizei in Bremen auf dem Podium vertreten sein. Von der Hochschule für Öffentliche Verwaltung wird Prof. Dr. Arthur Hartmann ein weiterer Podiumsgast sein. Er leitet an der Hochschule das Institut für Polizei und Sicherheitsforschung.
Moderiert wird die Veranstaltung von WIR-Vorstandsmitglied Bernhard Wies, der den Besuchern auch Gelegenheit zur Nachfrage geben wird.     
                                         
Das Themenspektrum reicht von der Entwicklung bei den Wohnungseinbrüchen und der allgemeinen Kriminalität in Bremen-Nord bis zur Situation an sozialen Brennpunkten und der Polizeiausstattung sowie möglichen Revierschließungen in unserem Stadtbezirk. Innere Sicherheit ist auch ein Standortfaktor. Unternehmen lassen diesen Faktor in ihre Ansiedlungsentscheidung einfließen und Neubürger prüfen ihn, wenn es um einen Umzug nach Bremen-Nord geht.
Es kann also niemanden gleichgültig lassen, wenn zum Beispiel hohe Zahlen bei Wohnungseinbrüchen in Bremen-Nord die Anwohner verunsichern und das Image der Region negativ prägen. Vor diesem Hintergrund darf mit einer interessanten Veranstaltung gerechnet werden.

Der Eintritt ist wie immer frei. Anmeldungen werden erbeten telefonisch unter 0421 – 6 02 87 87 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.