Diesmal soll ein besonderer Schwerpunkt besucht werden, der Bremer Industriepark, der sich in direkter Nachbarschaft zu den Stahlwerken befindet. Auf dem ehemaligen Gelände von Vilsa haben sich bereits viele Unternehmen angesiedelt. Die besondere Verbundenheit zu Lesum spiegelt das Unternehmen Soller Mulitservice wieder, das die Umsiedlung aus dem alten Lesumer Gebiet an den verkehrsmäßig sehr günstig gelegen Industriepark vollzogen hat. Wie florierend der Betrieb aufgestellt ist, zeigt die in Bau befindliche Hallenerweiterung.
Die bereits an dem Areal ansässigen Firmen hoffen inständig darum, dass die versprochene vollständige Anbindung an die A281 über das GVZ an die A1 möglichst schnell erfolgen wird.
Treffpunkt für alle Radfahrer ist der Parkplatz hinter der Sparkassenfiliale Burg. Dieser ist direkt hinter der Burger Brücke, wo sich alle Teilnehmen am 12.09.2015 ab 9:00 Uhr zur Begrüßung einfinden. Von dort fahren die Teilnehmer um 09:30 Uhr es als erstes zu Soller Multiservice, wo um 10:00 Uhr eine einstündige Betriebsbesichtigung durch den Geschäftsführer, Herrn Ahrens, vorgesehen ist.
Der nächste Höhepunkt ist um 11:00 Uhr die Feuerwache 5, die mit einem großen Fahrzeugpark die Teilnehmer der Tour überraschen wird.
Zum besonderen Abschluss geht es zur Firma SOMA Caravaning wo ab 12:00 Uhr die Radfahrer alles über Wohnwagen und Wohnmobile und deren Pflege erfahren werden.
Christoph Jendrek geht davon aus, dass sich in etwa fünfundzwanzig Radler auf den Weg von der Lesumbrücke zum Bremer Industriepark machen.
Für Rückfrage stehe ich Ihnen unter Telefon 179-5272 oder Handy 01522 8720391 gerne zur Verfügung.
Christoph Jendrek
Vorstandsmitglied im